Wortbauer

Neue Worte von Christian Soeder

(etwas) leyenhaft planen

leave a comment »

Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen will bekanntlich Internetsperren durchsetzen, obwohl sie erkennbar keine Ahnung hat, was das überhaupt bedeutet und wie umfangreich die Auswirkungen wären.

Der Oeffinger Freidenker meint, sie plane „leyenhaft“. Das finde ich gut.

(etwas) leyenhaft planen <Verb> (Redewendung): In der Politik etwas durchsetzen wollen, ohne Ahnung von der Materie zu haben.

Written by Christian Soeder

März 21, 2009 at 1:19 pm

Veröffentlicht in Substantiv

Tagged with ,

Hinterweltler

leave a comment »

Mir ist noch nicht so ganz klar, wie das neue Wort „Hinterweltler“ im normalen Sprachgebrauch anzuwenden ist; als Steigerungsform zu Hinterwäldler vermutlich, ergo meinend, dass jemand wirklich nicht von dieser Welt ist.

Auf jeden Fall eine gelungene Wortkreation von Henning Schüring.

Hinterweltler, der: Person, die nicht von dieser Welt ist; Steigerungsform von Hinterwäldler.

Written by Christian Soeder

Dezember 18, 2008 at 10:53 pm

Veröffentlicht in Substantiv

Hinternhalt

leave a comment »

Gerade eben in der Comedy-Serie „Still Standing“: Judy vermutet, dass der neue Freund von Bills Mutter ein „Grabscher“ ist und zieht deshalb eine besonders enge Hose an, um ihn anzulocken. Ihre Freundin nennt diese Vorgehensweise sehr gewitzt „Hinternhalt“.

Hinternhalt, der; -s, -e (scherzhaft): den (Damen)Hintern als Falle einsetzen.

PS: Judy hat übrigens recht.

Written by Christian Soeder

November 19, 2008 at 5:25 pm

Veröffentlicht in Substantiv

Tagged with , , , ,

Basic bauen

with 3 comments

Robert Basic, der bekannteste Blogger Deutschlands, hat einen Blog-Artikel verfasst, der in Klein Bloggersdorf eher, naja, wie soll man es sagen? Der eher negativ aufgenommen wurde. Freundlich formuliert.

Und nachdem dann in den Kommentaren eine erbitterte Schlacht tobte, angeheizt vom Blog-Besitzer persönlich, dämmerte Robert Basic wahrscheinlich irgendwann, dass diese Diskussion seiner Reputation wohl schaden würde, entschloss er sich zu einer Verzweiflungstat: er bezeichnete den misslungenen Artikel als „Bauchexperiment“.

Der „Weltherrscher“ fühlte sich von diesem absurden Vorgang inspiriert und erfand flux eine neue Redewendung: einen Basic machen. Aus Alliterationsgründen mache ich daraus „einen Basic bauen“.

(einen) Basic bauen <Verb> (Redewendung): 1. Unsinn erzählen und es danach als Experiment bezeichnen. 2. Robert Basic kopieren.

Written by Christian Soeder

November 17, 2008 at 1:43 am

Veröffentlicht in Verb

Tagged with , , , ,

tazig

with 3 comments

Gestern entdeckte ich einen tollen Stern-Artikel, der eine grün-braune Taxifahrt zum Thema hatte. Kaum hatte ich auf ihn via Twitter hingewiesen, bedauerte auch schon die Twittertaz, dass er nicht bei der taz erschienen ist.

Und das völlig zu recht: der Artikel hätte genau so auch in der taz stehen können. Was mich auf ein neues Adjektiv brachte: tazig.

tazig <Adj.> (salopp): 1. Einen Artikel schreiben, der auch in der „taz“ stehen könnte. 2. Sich provokant äußern.

PS: Das erste Wortbauer-Wort mit taz-Bezug. Guter Anfang!

Written by Christian Soeder

November 17, 2008 at 12:46 am

Veröffentlicht in Adjektiv

Tagged with , , , ,

Herzlich willkommen beim Wortbauer!

with one comment

Weil es noch immer viel zu wenige Blogs gibt, weil ich Sprachspielchen liebe und weil bloggen einfach Spaß macht: herzlich willkommen beim Wortbauer. (Großes Vorbild hierbei ist der unerreichte taz-Wortistiker, wie sich SprachliebhaberInnen vielleicht schon gedacht haben.)

Written by Christian Soeder

November 17, 2008 at 12:14 am

Veröffentlicht in Wortbauer

Tagged with , , , ,